La Clusaz 07.-08.02.2012


Nach 2 traumhaften Tagen in Megève ging es heute von Praz-sur-Arly über den Col des Aravis nach La Clusaz. Da es immer noch bitterkalt ist, war es natürlich nicht gerade von Vorteil, dass ein großer Teil des Skigebiets auf Nord-/Nordwesthängen liegt, die erst spät in der Sonne liegen. Was normalerweise ein Vorteil für die Schneequalität ist, führte hier wieder zu kalten Fingern/Füßen/Nase usw. Am zweiten Tag änderte sich das dann aber, denn über einer Dunstschicht auf ca. 1300 m hatte sich wärmere Luft gesammelt und so lange man oben blieb, war es sehr angenehm. La Clusaz hatte ich schon jahrelang im Skiatlas angeschaut und es war ein Hauptgrund, einen Urlaub in dieser Gegend zu verbringen. Allerdings ist das Skigebiet weniger abwechslungsreich und kleiner als ich es mir vorgestellt hatte. Da wir über den Pass von Süden kamen, bot sich ein Einstieg an der Kombibahn L'Etale an. Nach einer Wiederholung ging es über einen anstrengenden Ziehweg nach Merdassier wo 4 KSL weitere Hänge des Etale-Massivs erschließen. Da die gegenüberliegenden Hänge in der Sonne lagen, wechselten wir per KSL Merle zu den Übungshängen des Massif de Manigod. Ich fand es dort auch ganz nett, aber mehr als 2 Abfahrten geben die Übungshänge leider nicht her. Über einige Ziehwege ist die Süd- mit der Nordseite am Col de la Croix Fry. Auch hier kann man 2 Abfahrten machen, dann hat man eigentlich alles gesehen. Erwähnen muss man aber auf jeden Fall die schmale und rasante Piste links vom KSL Grande Cret, die so manche Überraschung bereithält. Nachdem wir herausgefunden hatten, dass es keine Piste gibt, sondern man über die Straße muss, um zurück nach L'Etale zu wechseln, erwarteten wir eine nette blaue Piste zurück, aber auch dieser Ziehweg ist gespickt mit Flachstücken und Gegenanstiegen und kaum zu empfehlen. Falls man vom Beauregard nach Etale will, sollte man auf jeden Fall den Umweg über Merdassier machen und dann von dort per Ziehweg zurück zum KSL Grand Laquis, was ohne Schieben geht. Um nicht noch mehr Zeit auf Ziehwegen zuzubringen, ließen wir den direkten nach La Clusaz aus und wechselten per PB Transval auf die Seite des Massif de l'Aiguille und per 2KSB Combe des Juments ging es direkt zum Cret du Loup. Dort beginnt die lange Abfahrt nach La Clusaz, die auch einen Großteil der Pistenkilometer des Aiguille-Sektors darstellt. Dafür wird diese von unzähligen Liften erschlossen, aber ist tendenziell überfüllt und der Schnee war auch nicht so toll. Neben dieser gibt es noch die unbeschneite Piste zur 2KSB Combe des Juments und ganz oben noch 2 kürzere Abfahrten an einer 4SB und einem KSL. Außerdem gibt es noch die Verbindungsabfahrt zum Massif de Balme, die oben und unten aber aus Ziehwegen besteht. Der Balme-Bereich bietet dann die längsten Abfahrten und ist auch hochalpin geprägt. Außerdem hat man vom Col de Balme einen grandiosen Blick nach Süden und Norden, denn mit der Aravis-Kette gehen die Alpen hier erst richtig los und wenn es nicht Hochnebel gehabt hätte, hätte man wohl ein tolles Panorama gehabt. So ragten nur einige Jura-Gipfel aus dem Wolkenmeer. Nach Süden steht natürlich der Mont Blanc im Mittelpunkt, aber auch die Skigebiete von Megève und Espace Diamant sind schön zu sehen. Zurück vom Balme-Massiv kommt man mit der 16EUB Fernuy oder per Ziehweg. Wir zogen natürlich die erste Variante vor und schauten uns noch den letzten Bereich, das Massif de Beauregard, an. Dieses ist hauptsächlich durch die 8EUB erschlossen und oben gibt es noch 3 KSL, der KSL Névé bietet sogar 2 ganz nette und anspruchsvolle Hänge. Ansonsten ist die blaue Abfahrt ins Tal weniger interessant als ich dachte und die schwarze war uns dann doch zu verbuckelt. Die Verbindung zur DSB Croix de Fry ist ganz gut und man kommt ohne Schieben dahin. Damit ist man einmal Rundherum, was man an einem Tag locker schafft und auch pistenmäßig war schon fast alles durch. Trotzdem hat es mir ganz gut gefallen und vor allem die 2 bzw. 3KSBs sind echt kultig. Nun aber zu den Bildern:




Blick von der Bergstation 8EUB/6KSB Etale zu den Hängen bei Merdassier




4SB Belvedere mit Blick auf La Clusaz, noch unter einer Hochnebelschicht




Zoom zum Beauregard-Gipfel, vorne der KSL Plateau




Blick zum Aiguille-Massiv, in der Bildmitte Bergstation 16EUB Fernuy, links die Bergstationen auf dem Cret du Loup




Nochmal Cret du Loup im Zoom, von links die 3KSB Cret du Loup, oberhalb des Waldes verläuft die 2KSB Combe de Juments, unten rechts die DSB Cote 2000, die aber nicht in Betrieb war




Trasse 8EUB/6KSB Etale




Blick auf die leichtere Seite von Merdassier. Ganz links der KSL Merle, der im Halbrund bis zum höchsten Punkt des Berges führt. Die andere längere Anlage auf dieser Seite ist die 4SB Chevreuil, die von links unten nach rechts oben führt. Im Vordergrund die KSL Grand und Petit Choucas.




4SB Chevreuil, im Hintergrund das Etale-Massiv mit den Choucas- und Chamois-Liften




Blick zur Bergstation 4SB Belvedere




Nordseite des Manigod-Massivs mit den Unterkünften am Col de Croix Fry. Vorne die KSLe Tete du Cabeau, rechts hinten wieder die Bergstation 8EUB Beauregard




Der gleiche Hang von unten: Rechts wieder die KSLe Tete du Cabeau, daneben die DSB Crete Blanche, an deren Bergstation der KSL Grand Cret endet, sowie 2 Übungslifte.




Einspurige PB Transval




Trasse PB Transval und am Gegenhang die 2KSB Comde des Juments, daneben die gleichnamige Piste




Nochmal PB Transval und 2KSB Combe des Juments




4SB Aiguille, die unten eine gemeinsame Stütze mit der DSB Cote 2000 hat. Rechts die Bergstation KSL Juments 2000.




2KSB Combe des Juments, im Hintergrund links das Etale-Massiv, der flache Hügel in der Mitte ist der Bereich Manigod, rechts der Einschnitt dann der Col de Croix Fry, an den das Beauregard-Massiv anschließt.




Zoom zur Bergstation Etale, rechts unterhalb die Talstation 4SB Belvedere, im Hintergrund wieder die Hänge von Merdassier.




Blick zum Col de Croix Fry. Durch das Tal verläuft der Verbindungs-Ziehweg vom Beauregard und Croix Fry zum Etale-Massiv.




Blick vom Cret du Loup auf Cret du Merle und La Clusaz. Schön zu sehen die gemeinsamen Stützen der 3KSB Cret du Loup und der DSB Mini-Loup.




Auf der Hauptpiste nach La Clusaz, links 3KSB Cret du Merle, rechts 3SB Praz.




Weiter unten kommt dann noch die DSB Ruade dazu. Das rechte Holzgebäude ist die Bergstation 10EUB Patinoire und im Hintergrund ist die 8EUB Beauregard mit der blauen Abfahrt zu sehen.




Auffahrt mit der 3KSB Cret du Merle, links die 3SB Praz, daneben DSB Ruade, rechts 10EUB Patinoire.




Massiv de Beauregard mit Trasse der gleichnamigen 8EUB




Trasse während der Fahrt




Cret du Merle-Hang, rechts oben der Cret du Loup, unten in der Mitte noch der KSL Champ Bleu




Aiguille-Massiv, oben mittig der Cret du Loup, dahinter die 4SB Aiguille gut zu sehen. Links oberhalb des Cret du Loup die Bergstation 16EUB Fernuy.




Links Aiguille-Sektor nochmal, rechts der Col des Aravis.




Etale-Massiv mit der Kombibahn und der 4SB Belvedere, rechts bei den kleinen Wäldchen sind dann die KSLe Choucas und Chamois von Merdassier.




Manigod-Massiv mit den Hängen am Col de Croix Fry.




Nochmal gezoomt, unten die Verbindungs-DSB Croix Fry.




Kombibahn Etale mit 4SB Belvedere, rechts unten der KSL Grand Laquais




Massif d'Aiguille, vorne Cret du Loup, von links unten die gleichnamige 3KSB, von rechts die 2KSB Combe des Juments. Rechts unten die DSB Cote 2000, darüber der KSL Juments 2000. Ganz nach oben führt die 4SB Aiguille und von links kommt die 16EUB Fernuy. Ganz links hinten dann noch die 4SB Col de Balme.




Links Bergstation 3KSB Cret du Merle, oben wieder der Cret du Loup. Die direkte Abfahrt ist ein unpräparierter Buckelhang, während die Hauptabfahrt rechts entlang der 2KSB Combe des Juments nach rechts führt und dann oberhalb des Waldes in Richtung Cret du Merle abbiegt.




Stationsbereich oberhalb von La Clusaz mit 10EUB Patinoire, daneben 3KSB Cret du Merle, deren Talstation etwas tiefer liegt sowie die DSB Ruade, die gemeinsame Stützen mit der 3SB Praz besitzt.




Strecke 10EUB Patinoire




Nochmal die 3 Sesselbahnen




3KSB Cret du Loup, daneben DSB Mini-Loup. Von links führt noch der KSL Loup 1 und von rechts die 2KSB Combe des Juments nach oben.




An der Bergstation KSL Juments 2000 mit 4SB Aiguille und den Ziehwegen vom und zum Cret du Loup.




Zoom zum Beauregard-Gipfel




16EUB Fernuy




Imposante Linienführung der 16EUB Fernuy


















Talstationen 16EUB Fernuy und 10EUB Balme




Trasse 16EUB Fernuy




Talstation in offener Bauweise




Trasse 10EUB Balme




Blick vom Col de Balme auf das Skigebiet von La Giettaz, dahinter die Pisten von Praz-sur-Arly im Espace Diamant und links hinten die Rochebrune-Gipfelkette im Skigebiet von Megève. Der linke Gipfel der vorderen Kette ist der Christomet, auf den von der anderen Seite die 6KSB aus Richtung Megève hochführt.




Mont Blanc in Wolken heute




Megève mit dem Skigebiet am Mont d'Arbois




Gipfel La Torraz mit gleichnamiger 4SB und KSL. Die 4SB wird diesen Sommer übrigens umgebaut in eine 4KSB.




Blick übers Espace Diamant




4SB Col de Balme




Mittelstationsbereich Balme mit Bergstation 10EUB Balme, rechts 4SB Col de Balme und 3SB Bergerie in der Mitte, die fast in ihrer ganzen Länge zu sehen ist.




Oberer Streckenteil 4SB Col de Balme




Bergstation 16EUB Fernuy




SL Torchere mit der gleichnamigen Piste




Auch hier Felsbögen




Blick vom Ende der Talabfahrten nach oben in den Balme-Sektor. Rechts die 10EUB, links KSL Etrivaz.




Trasse 16EUB Fernuy




Abendstimmung an der Bergstation Fernuy




8EUB/6KSB Etale, aus der PB Transval aufgenommen




Kurz vor der Bergstation




Trasse 2KSB Combe des Juments




Blick nach Merdassier über das Etale-Massiv hinweg




In der DSB Mini-Loup, daneben die 3KSB Cret du Loup




KSL Loup 1, links KSL Stade, rechts KSL Louveteau




Auch einige Jura-Gipfel ragen aus dem Nebelmeer heraus




Weiter Richtung Nordosten dann noch einer




Im KSL Juments 2000




Wie es sich gehört, hat auch dieser eine leichte Kurve. Oben die 4SB Aiguille.




Im oberen Teil der Combe des Juments. Rechts der KSL Juments 2000, oben die 4SB Aiguille und quer die DSB Cote 2000, an deren Bergstation die 16EUB Fernuy endet.




10EUB Patinoire vorne und dahinter die 8EUB Beauregard




Dorfkern von La Clusaz




Carving-Traum Torchere am gleichnamigen SL




Balme-Massiv mit kompletter Trasse 4SB Col de Balme




KSL Bossonnet, erschließt einen Abzweig der Hauptabfahrt am Cret du Merle.




KSL Névé, der den oberen Nordhang am Beauregard erschließt




Mit durchaus netter Piste




Südseite von Merdassier, vom Beauregard aus gesehen




Anfahrt zur kurzen Verbindungs-DSB Croix Fry




Blick zurück zur Talstation




KSL Grand Cret




Das Ende ist auch schon in Sicht




Kurze, aber schöne Abfahrten an der DSB Crete Blanche









































Trasse 2KSB Combe des Juments, rechts die dazugehörige Abfahrt




In den KSLen Tete de Cabeau




Haupthang in Croix Fry mit DSB Crete Blanche und den KSLen Tete de Cabeau rechts. Von beiden kann man auf die Südseite des Tete de Cabeau wechseln, wo dann Merdassier liegt.




Südseite von Merdassier, ganz rechts KSL Grand Chamois, dann der kürzere KSL Petit Chamois und ganz links die beiden KSL Grand und Petit Choucas




...die hier in der Totale zu sehen sind




KSL Grand Chamois, der spektakulär am Grat entlang führt




Ein Gipfel der Aravis-Kette




Merdassier mit den leichteren Hängen auf der Nordseite




4SB Belvedere mit Piste Regine Cavagnoud




PB Transval




4SB Belvedere, rechts Bergstation 8EUB/6KSB Etale, im Hintergrund der KSL Grand Laquais




Und zum Abschluß nochmal ein schöner Blick aufs tief unten liegende La Clusaz.