Es gibt ja in den Skiatlanten immer wieder Skigebiete, an denen man beim Durchblättern hängenbleibt, aber man schafft es irgendwie nie dort hin. Letztes Jahr im Sommer als die Planungen für diesen Winter anliefen, ging es von 2 Wochen Pyrenäen-Rundreise über 1 Woche Maurienne kombiniert mit 1 Woche Trois Vallees zur nun hinter uns liegenden Tour mit 4 Stationen in den Westalpen. Wie aus der Überschrift unschwer zu erkennen ist, hieß die 1. Station Alpe d'Huez, wo wir 3 Nächte vom 07.-10.03. verbracht haben. Gewohnt haben wir in einem Appartement im Eclose-Viertel, von wo aus man mit der GUB Telecentre oder der 4SB Bergers zu den Pisten kommt. Abends zurück geht es entweder wieder mit der 4SB Bergers oder die schmale Piste durch den Ort zur DSB Eclose, die dann wieder fast vor unserer Haustür endete. Jetzt aber einige Grunddaten:

Anreise: Von Blaustein bei Ulm ging es über Lindau, Hohenems, St. Gallen, Zürich, Bern (Stau zwischen Härkingen und Bern, weshalb es parallel zur Autobahn weiterging), Lausanne, Genf, Chambery, Grenoble und Vizille nach Alpe d'Huez. Abfahrt war gegen 5 Uhr, die Ankunft ca. 16 Uhr. Neben dem Stau vor Bern gab es noch längere Verzögerungen nach dem Autobahnende bei Vizille, wobei ein Grund für den zähen Verkehr nicht zu erkenen war, denn plötzlich lief es wieder wie geschmiert.

Wetter: Sonntags Kaiserwetter bei angenehmen Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt, Montags Sturm, Nebel, Schneefall und kalt, Dienstags dann etwas besser mit Auflockerungen am Morgen, aber ideal ist was anderes.

Pistenplan: http://www.alpedhuez.com/hiver/dl.php?table=ani_pdf&nom_file=plan_des_pistes.pdf&chemin=uploads/_alpes_hiver

Geöffnete Lifte: Alle, außer...

Geschlossene Lifte: SL Combe Benite (sah allerdings so aus, als wäre er schon Jahre nicht mehr in Betrieb), SL Sarrasins sowie 6EUB Marmottes II, PFun Marmottes III, 4SB Herpie, 4SB Glacier, PB Pic Blanc, 4SB Lac Blanc, 4SB Lievre Blanc am Montag wegen Sturm sowie die 4SB Fontbelle am Dienstag wegen technischer Probleme

Gefahren mit: 6EUB Montfrais I+II, 4SB Vallonnet, 4SB Montfrais, KSL Montfrais I+II, 4SB Clos Giraud, 4x3x10GUB Enversin-Vaujany, 160PB Vaujany-Alpettte, 160PB Alpette-Rousses, KSL Alpette, 12EUB Alpette, 12EUB Poutran I+II, KSL Champ Clotury, 93PB Pic Blanc, 4SB Glacier, 4SB Herpie, 4SB Lac Blanc, DMC Grandes Rousses I+II, 4SB Lievre Blanc, 6EUB Marmottes I, 6EUB Marmottes II, PFun Marmottes III, 6KSB Romains, KSL Rifnel, KSL Lac Blanc, KSL Jeux, KSL Poutran, 4SB Signal, KSL Signal, KSL Stade, SL Schuss, 8x5x4 GUB Telecentre, DSB Eclose, 4SB Bergers, DSB Grande Sure, KSL Petit Prince, 4KSB Villarais, KSL Cloudit, KSL Langaret, DSB Chalvet, 4KSB Alpauris, 4SB Lombards, 4SB Fontfroide, KSL Fontfroide, 4KSB Louvets, 4KSB Auris Express, DSB Maronne, 4SB Sure, DSB Piegut, KSL Bauchets

Nicht gefahren: 4SB Fontbelle, KSL Lama, KSL Tortue, KSL Ecole, KSL Babars, KSL Sarrasins, KSL Poussins, 4x5x4GUB Televillage, KSL Chamois, KSL Marmotte


Geöffnete Pisten: Alle, außer...

Geschlossene Pisten: Breche, Balcons, Dolomits, Maronne (unterer Teil), Combe Charbonniere, Balme, Chateau Noir und Olympique (unterer Teil) sowie natürlich die Pisten an den geschlossenen Liften am Montag

Schnee: Nicht übermäßig viel, aber im Vergleich zu den letzten Wintern wohl ganz gute Schneelage. Vor allem im Gipfelbereich war alles total verblasen und aufgrund der Sonneneinstrahlung waren die tiefer gelegenen Pisten, die der Sonne ausgesetzt sind (Sarenne-Schlusshang vor der Einfahrt in die Sarenne-Schluchten, Escapade in Auris) teilweise braun und steinig.

Wartezeiten: Seltenst mal 1 Minute. Am meisten an der 6EUB Marmottes I mit ca. 5 Minuten am Sonntag.

Allgemeines zum Skigebiet: Mit großer Skepsis begab ich mich in das Abenteuer Alpe d'Huez in der Annahme, dass es das Gebiet werden würde, dass mir am wenigsten gefallen würde auf unserer Tour. Aber nach einem Traumtag wie dem Sonntag mit Sonne, angenehmen Temperaturen, schönen und abwechslungsreichen Abfahrten und zu vernachlässigenden Wartezeiten hatte ich meine Meinung schlagartig geändert. Das Liftsystem ist zwar alles andere als ideal mit vielen langen und langsamen SBen (Fontfroide, Lombards, Fontbelle, Lievre Blanc, Clos Giraud und ganz schlimm: Chalvet mit 1,8 km Länge bei Schneesturm), das Gelände oberhalb der Mittelstationen Marmottes I/II bzw. DMC Grandes Rousses I/II kaum für Skifahren geeignet und von den wenigen KSBen kann man bis auf die 4KSB Villarais und die 6KSB Romains keine als Wiederholungsbahn nutzen, aber der landschaftliche Abwechslungsreichtum und die Highlights Sarenne und Tunnel machten doch einiges wett. Obwohl schon einiges beschneit wird, reicht das bei weitem noch nicht aus und warum beschneite Pisten wie die Poutat nicht präpariert werden, bleibt ein ewiges Geheimnis der Liftgesellschaft. Zum Glück gibt es im Bereich Montfrais etwas Wald, so dass man am Montag trotz schlechter Sicht einigermaßen fahren konnte, denn im Bereich Alpe und Auris ging da nicht viel.

Meine Bewertung: 4 von 6 Punkten


Bilder mit weiteren Kommentaren:

Bild
Blick am Ankunftstag vom Balkon unseres Appartements auf den Signal de l'Homme mit seinen idealen Skihängen

Bild
Zoom zu den Hängen an der DSB Maronne, die rechts unten im Wald nicht zu erkennen ist und der 4SB Sure, die darüber im baumfreien Gipfelbereich endet. Im Hintergrund die vergletscherten Riesen der Ecrins-Gruppe.

Bild
Unser Appartement, zumindest ein Teil davon

Bild
Aus der 4SB Bergers geht der Blick am Morgen auf das Skigebiet.

Bild
Etwas detaillierter: Unten quer verlaufend der KSL Poussins, darüber von rechts unten nach links oben die 4SB Fontbelle, rechts daneben die 6KSB Romains und ganz rechts die 6EUB Marmottes I. Links oben die Bergstation DMC Grandes Rousses II, oben in der Mitte die Bergstation der PB Pic Blanc und schwer zu erkennen im rechten Drittel oben am Grat die Bergstation PFun Marmottes III.

Bild
Weiter links dominiert die Bergstation der PB Alpette-Rousses das Bild, die in bester Poma-Manier über dem Abgrund hängt. Davor in Bildmitte die Mittelstation des DMC und ein großer Teil der 1. und die komplette 2. Sektion.

Bild
Die idealen Übungshänge unterhalb der Mittelstation DMC Grandes Rousses mit den KSL Poussins und Rifnel

Bild
Nochmal das Gleiche im Überblick ohne Zoom kurz vor Erreichen der Endstation der 4SB Bergers, die keine Pisten erschließt, sondern nur zur Verbindung des Eclose-Viertels mit den Pisten dient.

Bild
Im Gegensatz zum Pistenplan bilden die Hänge am Signal keinen 90-Grad-Winkel zu den Pisten am DMC, sondern liegen diesen fast gegenüber, wodurch eine gigantische Skimulde gebildet wird, die auf 3 Seiten Pisten fast aller Schwierigkeitsgrade bietet.


Bild
Blick über die Anfängerhänge an der 6KSB Romains

Bild
Nochmal die Hänge am Signal, die nicht nur, wie auf dem Pistenplan eingezeichnet, von einer 4SB erschlossen werden, sondern auch noch von 3 parallelen KSL sowie dem links davon verlaufenden KSL Stade. Im Vordergrund quert die 4SB Fontbelle.

Bild
Zoom zum Signal de l'Homme mit den (präparierten) Pisten links und rechts der 4SB Fontfroide. Auch diese wird begleitet von 2 KSL, die nicht eingezeichnet sind. Von links kommt aus der Sarenne-Schlucht die 4SB Lombards, deren Pisten aber beide nicht gewalzt werden. Rechts unten die 4KSB Louvets, die neueste Bahn im gesamten Skigebiet. Allerdings handelt es sich um eine gebrauchte Bahn, die noch dazu nur flache Pisten erschließt. Allerdings bildet diese mit den 4KSBen Alpauris und Auris Express eine durchgehende Kette von KSB zwischen Alpe d'Huez und Auris für Fußgänger.

Bild
Von der Bergstation Romains geht der Blick nach oben zur Mittelstation Marmottes und links darüber die PB Pic Blanc sowie der Bergstation PFun Marmottes III rechts oberhalb.

Bild
6EUB Marmottes I

Bild
Links wieder der Signal de l'Homme in Richtung Auris. Der Hang zu dem Sattel links ist übrigens eine tolle schwarze Abfahrt, die allerdings auch stark unter dem Wind zu leiden hatte.

Bild
Und schon waren wir fast ganz oben: PFun Marmottes 3

Bild
Blick zum Höhepunkt des Gebiets: Pic Blanc mit der Bergstation der PB und der 4SB Glacier. Davor die 4SB Herpie.

Bild
Nach Süden eröffnet sich ein toller Blick in Richtung Les Deux Alpes, links die 4SB Herpie.

Bild
Oberer Teil der Sarenne, die links als Ziehweg vom Gipfel kommt und dann in den breiten Hang rechts übergeht, der eventuell noch Gletscherreste enthält.


Bild
4SB Glacier, im Hintergrund das erste Flachstück der Sarenne

Bild
Nochmal von etwas weiter oben

Bild
Die steile Trasse zum Gipfel.

Bild
Nach Norden zeigt sich der Plateaugletscher des Vanoise-Nationalparks, links davon die Grande Casse. Auch die Cime de Caron sollte irgendwo zu sehen sein, aber ganz genau konnte ich sie noch nicht entdecken. Unten dürfte St. Sorlin im Skigebiet Les Sybelles zu sehen sein.

Bild
Zoom nach Les Deux Alpes

Bild
Die Sarenne-Schluchten sind erreicht. Die Abfahrt kam mir nicht so wahnsinnig lang vor und war ganz nett, aber vor allem der letzte Hang war sehr steinig und dreckig, was hoffentlich schnellstmöglich durch eine Beschneiungsanlage vermieden wird. Der Weg durch die Schlucht geht dann wieder gut und ist außer am Anfang ganz gut zu fahren, so dass man kaum schieben muss.

Bild
Blick hinauf zum Signal de l'Homme mit der 4SB Lombards.

Bild
Der Blick zurück: Rechts die geschlossen Abfahrt durch die Combe Charbonniere, unten die DSB Chalvet. Und wieder nicht zu übersehen ist die Bergstation auf dem Dome des Petits Rousses.

Bild
Die schon angesprochene schwarze Abfahrt "Col de Cluy" am Signal de l'Homme.

Bild
4SB Fontfroide mit den parallelen KSL


Bild
Blick auf den Bereich um Alpe d'Huez. Links oberhalb der Häuser die "Schneeschüssel" zwischen DMC Sektion I und Signal.

Bild
DSB Piegut in Auris, die reine Anfängerpisten erschließt.

Bild
Von deren Bergstation hat man einen tollen Blick auf das Skigebiet von Les Deux Alpes.

Bild
Blick in Richtung Col du Lautaret, rechts oben Rateau oder Meije im Ecrins-Massiv.

Bild
Ja, is denn scho wieder Karneval?

Bild
Piste Corniche an der 4SB Sure, ein Südhang ohne Beschneiung und damit schon sehr kritisch

Bild
DSB Piegut und 4KSB Auris Express im Hintergrund, links hinauf führt die 4SB Sure.

Bild
Talstationsbereich in Auris mit den 3 Bahnen und den KSLen Bauchets

Bild
Piste Farcis zur DSB Maronne, oben die 4KSB Auris Express

Bild
DSB Maronne, auch eine gebrauchte Bahn

Bild
Hänge an der 4SB Sure

Bild
Blick ins grüne Romanche-Tal, noch im Schnee darüber der Weiler La Garde, von wo die DSB Maronne ins Skigebiet führt.


Bild
Nochmal die Hänge von der 4SB Sure in Richtung Col bzw. Maronne-DSB

Bild
Blick über die Sarenne-Schlucht auf Alpe d'Huez

Bild
Verbindungs-4KSB Alpauris mit der einseitigen Mittelstation im Talgrund, an der man in Richtung Alpe d'Huez einsteigen kann. In die Gegenrichtung kann man nur von Alpe runter und dann wieder hoch fahren.

Bild
Nochmal mit dem Anstieg zur Auris-Seite im Hintergrund.

Bild
Schneefreie Südhänge unter der Bahn Richtung Alpe.

Bild
Blick die Schlucht hinauf mit der Lys zur 4SB Lombards hinunter.

Bild
Oben wieder die 4SB und KSL Fontfroide.

Bild
Es geht unter der Landebahn des Altiports hindurch.

Bild
Club Med mit Pic Blanc rechts oben im Hintergrund.

Bild
Der Hang hat es mir angetan: Signal mit Stadion und der GUB Telecentre am Ortsrand.


Bild
Strecke 6EUB Marmottes I, links 6KSB Romains und 4SB Fontbelle.

Bild
6EUB Marmottes II und oben wieder die Bergstation Marmottes III. Durchfahrbetrieb zwischen Sektion I und II gibt es nicht, da beide Bahnen aus verschiedenen Epochen stammen und deshalb unterschiedliche Systeme haben. Rechts die in den Fels gesprengte Clocher de Macle/Promontoire-Abfahrt.

Bild
Blick von der Mittelstation Marmottes I/II zur Mittelstation DMC, wo von rechts die 12EUB Poutran von Oz-Stations endet. Weiterführend dann die 4SB Lievre Blanc.

Bild
Talstationsbereich am oberen Ortsende von AdH: Links endend der KSL Rifnel, dann der KSL Lac Blanc, Talstation DMC Grandes Rousses, begleitet von den 3KSL Jeux. Direkt dahinter führen dann die 4SB und die 3 KSL Signal nach rechts hinauf. Hinter den Flutlichtmasten dann der KSL Stade und in der Mitte des Hangs endend der SL Schuss. An den Häusern entlang dann wieder die GUB Telecentre.

Bild
Nach oben dann wieder die Bergstationen des DMC und links der PB Alpette-Rousses. Unter dem DMC die Piste Chamois, auch diese in den Fels gesprengt.

Bild
Überm Signal sind wir jetzt an der Talstation der 4KSB Villarais mit Blick zum Buckelhang der roten(!) Villard.

Bild
Nochmal im Zoom

Bild
Blick über die Hirondelles, die vom Signal in einem Halbkreis um den Berg herum hinunter nach AdH führt.

Bild
Entlang des KSL Sarrasins ging es die fast unberührte Stade hinunter.

Bild
Die Schneeschüssel zwischen Signal und DMC I mit den 3 KSL Jeux, 2 KSL Babars, 2 KSL Ecole, dem KSL Poutran links außerhalb des Bildes und dem KSL Sarrasins im Vordergrund. Zusätzlich hat es dann noch die beiden Seillifte Grenouilles und Sagnes, die vor allem Verbindungscharakter haben.


Bild
Einfahrtsstütze 12 EUB Poutran

Bild
DMC Sektion II mit 12EUB Poutran im Vordergrund

Bild
Mittelstation 12EUB Poutran mit SL Champ Clotury, der benötigt wird, wenn man die Piste Champ Clotury erreichen will. Diese ist eine gute Alternative zur überfüllten Olme, wobei allerdings keine der Abfahrten nach Oz wirklich überzeugen konnte. Dazu waren sie einfach zu schmal, eisig und vor allem die Alpette-Piste ist komplett aus dem Fels gesprengt und ziemlich langweilig.

Bild
Trasse 12 EUB Alpette

Bild
Blick zurück auf Oz, wo am linken Ortsrand die 12EUB Poutran beginnt.

Bild
Trasse 160PB Alpette-Rousses, oben wieder die weithin sichtbare Bergstation

Bild
160PB Vaujany-Alpette kurz vor der Bergstation, darunter die 4SB Clos Giraud

Bild
Die Talabfahrt nach Vaujany endet in Enversins d'Oz, von wo es mit einer GUB hinauf an den Gegenhang geht, wo die Talstation der PB zur Alpette liegt. Alternativ kann man von dort auch mit einer 6EUB zum Mont Frais fahren.

Bild
Stützen 1 und 2 der PB Vaujany-Alpette

Bild
Trasse der PB, oben zwischen den Seilen die Bergstation der 2. Sektion auf dem Dome des Petits Rousses


Bild
Blick von Vaujany auf die GUB von Enversin herauf.

Bild
Schlussteil der Fare-Abfahrt, die zwar auch in die Felsen gesprengt wurde, aber doch ziemlich abwechslungsreich ist.

Bild
Die Kabine im Anflug.

Bild
Jetzt sind wir im letzten Skigebietsteil angekommen: Mont Frais, ganz links auf dem Plan. Im Bild die 4SB Vallonnet, die aufgrund der Länge auch kuppelbar sein sollte.

Bild
4SB Montfrais mit Bergstation 6EUB Montfrais II

Bild
Blick nach oben. Die Konstruktion rechts dürfte bekannt sein.

Bild
Kurze, aber sehr interessante Pisten gibt es dort.

Bild
KSL Montfrais I, rechts daneben der seit dieser Saison verkürzte KSL Montfrais II, mit dem man auch die Verbindungsbahn Clos Giraud zur Alpette erreicht.

Bild

Trasse KSL Montfrais II


Bild

Aus der 4SB Clos Giraud hat man interessante Tiefblicke auf Vaujany

Bild


Trasse 4SB Clos Giraud, oben die PB Vaujany-Alpette

Bild
Der gut in die Umgebung eingepasste Komplex auf der Alpette. In Richtung Montfrais führt die Piste Chalet, die wie alle Abfahrten in diesem Bereich, beschneit ist.

Bild
Trasse PB Alpette-Rousses, nichts für schwache Nerven!

Bild
Blick vom Dome des Petits Rousses nach AdH

Bild
Zoom von dort zum Signal de l'Homme

Bild
Oben Pic Blanc und in der Bildmitte die Ausfahrt aus dem Tunnel und der Beginn der gleichnamigen Piste

Bild
Ab jetzt ist Schluss mit schönem Wetter: 2. Sektion 6EUB Montfrais, aufgrund der Steilheit mit Rettungsbahn

Bild
Das ganze im Zoom

Bild
Die 1. Sektion, die am Hang entlang von Vaujany nach Villette führt. Im Hintergrund die 2. Sektion.

Bild
Kurz vor Betriebsschluss zeigte sich am Montag dann doch noch die Sonne.


Bild
Blick vom Signal auf AdH. In der Bildmitte die DSB Eclose und die Talstation GUB Telecentre. Von rechts kommt die GUB Televillage aus Huez-Dorf herauf.

Bild
Wetter sehr durchwachsen!

Bild
Zoom auf ein Ärgernis: Von rechts kommt die 4KSB Auris Express, deren "Bergstation" in der Bildmitte liegt. Der höchste Punkt der Bahn liegt aber einiges höher und würde zusätzlich die Piste Escapade erschließen sowie die Abfahrten zur 4KSB Louvets etwas spannender machen. So fährt man doof den Berg wieder runter und hat als Wiederholungsabfahrt nur den langweiligen Ziehweg "Col".

Bild
Die 8x5x4GUB Telecentre vor der ersten Kurve. Eine äußerst spannende Konstruktion,....

Bild
... denn Kurve 2 geht dann in die andere Richtung.

Bild
DSB Grande Sure, deren Abfahrt inzwischen aus dem Pistenplan verschwunden ist. Zu erreichen nur noch über die Abfahrt nach Huez, das man unten im Hintergrund erkennen kann.

Bild
Tiefer Winter inzwischen wieder und immerhin wieder einigermaßen Sicht.

Bild
DMC Sektion II

Bild
Piste Couloir aus der eisigen 4SB Lievre Blanc. Auch diese mit 1,5 km Länge viel zu lang als fixe Bahn.


Bild
Oberster Streckenteil 6EUB Marmottes II, oben Bergstation Marmottes III.

Bild
Blick zur Bergstation DMC/Talstation PB Pic Blanc. Aus dem Tal kommt die 4SB Lac Blanc herauf, mit der man den Gegenhang überwindet, wenn man die Tunnel hinter sich gebracht hat. Oben der Dome des Petits Rousses mit der Bergstation der PB Alpette-Rousses.

Bild
Piste Canyon, deren Name selbsterklärend ist. Eigentlich ganz witzig, aber zum einen total verbuckelt, weil eigentlich nicht präparierbar und voller überforderter Skifahrer, die sich darauf verlassen, dass die rote Markierung auch tatsächlich berechtigt ist. Sehr trügerisch ist auch, dass die ersten Meter gewalzt waren und die weiterführende Piste zur Marmottes-Mittelstation vor lauter "Ralentir"-Schilder aussieht, als wäre sie gesperrt.

Bild
Canyon von unten mit 6EUB Marmottes II

Bild
Wir hatten schon fast nicht mehr damit gerechnet, aber wir haben es doch noch geschafft: Auf dem Pic Blanc.

Bild
4SB Herpie, die an der Bergstation Marmottes III endet.

Bild
Tiefblick auf Alpe d'Huez vom Pic Blanc.

Bild
Blick über die Sarenne auf Les Deux Alpes


Bild
Im Tunnel

Bild
Tunnelausfahrt und Beginn des Buckelhangs

Bild
Blick nach unten

Bild
Und nach oben, mit den Seilen der PB Pic Blanc

Bild
PB Pic Blanc unterwegs

Bild
Talstation der PB, gleichzeitig Bergstation DMC

Bild
4SB Lievre Blanc, rechts oben Mittelstation Marmottes I/II

Bild
DMC Sektion II mit PB Alpette-Rousses im Hintergrund.

Bild
Fahrt mit der 4KSB Alpauris, diesmal in die Gegenrichtung. Auch nichts für Nicht-Schwindelfreie!

Bild
Das Ziel im Blick.

Bild
Von rechts nach links: 4KSB Auris Express, die über den Hügel kommt, dann die kurze und flache 4KSB Louvets, in der Mitte 4SB Fontfroide und links 4SB Lombards.

Bild
Bei dem Wetter fiel der Abschied dann nicht mehr so schwer: Blick auf die sehr massive Mittelstation der 12EUB Poutran, unter der die Piste hindurchführt.

Zurück zur Berichte-Übersicht